Umweltmentoren

„Fit for future“ können sich Schülerinnen und Schüler machen, die am Schülermentorenprogramm für den Umweltschutz mitmachen: Jedes Jahr werden 80 engagierte Achtklässler aus insgesamt 20 öffentlichen Haupt-, Realschulen und Gymnasien sowie Schulen in freier Trägerschaft aus je zwei Regierungsbezirken zugelassen. Vertreter der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH begleiten die Ausbildung aus fachlicher Sicht.

Die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler gliedert sich in zwei mehrtägige schulexterne Ausbildungseinheiten mit jeweils anschließenden Praxisphasen und einem Abschlusstreffen. Unter qualifizierter Anleitung werden die Jugendlichen altersgerecht an die unterschiedlichen Lerninhalte und gemeinschaftliche Arbeitsformen herangeführt.

Theoretische Inhalte:

  • Energiesparen
  • Klimaschutz
  • Umweltverträglicher Sport
  • Erlebnispädagogik
  • Methoden der Kommunikation

In den Projektphasen versuchen sie, mit Unterstützung ihrer Betreuungslehrerinnen und -lehrer eigene Aktion an ihren Schulen in die Tat umzusetzen.

Während der ganzen Ausbildung ist eine Projektbetreuerin per E-Mail für die Schülerinnen und Schüler erreichbar. Haben die Schülerinnen und Schüler beide Lerneinheiten absolviert und mindestens ein Projekt erfolgreich durchgeführt, erhalten sie ein Abschlusszertifikat.

Die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen hält das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg bereit.

All rights reserved © 2016 KEA
Sitemap
Seite drucken
Impressum
Datenschutz