GreenCity Regional Cluster

Rückblick: Kommunaler Klimaschutzkongress 2017


Graphic Recording: Für die Vollansicht bitte auf das Bild klicken


Am 29. November fand in Stuttgart der Kommunale Klimaschutzkongress statt. Hier können Sie die von den Referenten freigegebenen Vorträge herunterladen.

Vorträge Plenum

Matthias Nabholz (Kanton Basel-Stadt)
Ein Blick über die Grenze: Klimaschutz in Basel und der Schweiz

Prof. Dr. Frithjof Staiß (Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg ZSW)
Ansatzpunkte und Ziele der Klimaschutzpolitik

Dr.-Ing. Volker Kienzlen (KEA Klimaschutz und Energieagentur Baden-Württemberg)
Statusbericht kommunaler Klimaschutz – erste Ergebnisse einer Bestandsaufnahme

Peter Pätzold (Bürgermeister für Städtebau und Umwelt der Stadt Stuttgart)
Der Masterplan 2050 und die weiteren Klimaschutzaktivitäten der Stadt Stuttgart

Forum 1: Der Einstieg in den kommunalen Klimaschutz

Thomas Steidle (Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz der KEA)
Instrumente und Unterstützungsangebote für den kommunalen Klimaschutz

Michael Groß (Projektleiter Energie und Klima im Landratsamt Heilbronn) Klimaschutzaktivitäten im Landkreis Heilbronn

Walter Göppel (Energieagentur Ravensburg)
Der European Energy Award: Grundlage für systematische und erfolgreiche Klimaschutzaktivitäten

Dr. Andrea Fischer-Hotzel (Service- und Kompetenzzentrum: Kommunaler Klimaschutz SK:KK beim Deutschen Institut für Urbanistik)
Ende gut – Anfang gut. Förderung für den richtigen Einstieg in den kommunalen Klimaschutz

Harald Höflich (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
Leitstern Energieeffizienz: Wettbewerb und Analyse für Stadt- und Landkreise zur Verbesserung der Energieeffizienz

Forum 2: Kommunale Modellprojekte – ein Erfahrungsaustausch

Konrad Raab (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
Energieeffiziente Wärmenetze (Raab)
Helmut Böhnisch (Kompetenzzentrum Wärmenetze der KEA)
Energieeffiziente Wärmenetze (Böhnisch)

Heinz-Rudolf Hagenacker (Bürgermeister der Gemeinde Teningen)
Klimaschutz mit System: Regenerative Nahwärmeversorgung in Teningen-Oberdorf

Bernt Aßfalg (Stadt Sigmaringen)
Michael Maucher (Energieagentur Ravensburg)
Errichtung eines energieautarken Quartiers in Sigmaringen mit Bundesförderung

Floriane Abedi (Energieagentur Kreis Böblingen)
Klimaschutz mit System: Gebündeltes Energiemanagement für Kommunen im Landkreis Böblingen

Forum 3: Von Energiewende und Klimaschutz überzeugen

Gerd Oelsner (Nachhaltigkeitsbüro bei der LUBW)
Klimafreundliches Verhalten im Alltag – Wie können wir es erreichen?

Dr. Max Vetter (ConPolicy – Institut für Verbraucherpolitik, Berlin)
Nudging – neue Strategien in der Überzeugungsarbeit

Rainer Carius (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
Forum Energiedialog – Unterstützung für Kommunen bei der Gestaltung der Energiewende vor Ort

Peter Kolbe (Klimaschutz + Stiftung e. V., Heidelberg)
Climate Fair Travel: Klimaverantwortliches Reisen, Bürgerpartizipation und die Förderung lokaler Klimaschutzprojekte miteinander verbinden

Forum 4: Klimafolgenanpassung

Dr. Katja Walther (Stadt Esslingen am Neckar)
Klimaanpassung Region Stuttgart – Umsetzung Hainbachprojekt

Barbara Thévenot (Stadt Bühl)
Klimawandel und Klimaanpassung: Zukunftsfähige Gesundheits-, Lebensumfeld und Erholungsvorsorge in der VVG Bühl-Ottersweier

Dina Walter (Bundesgeschäftsstelle European Energy Award, Berlin)
Der European Climate Award: ein systematischer Weg zur kommunalen Klimaanpassung

Anja Beuter (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg)
Daniel Schulz-Engler (LUBW)
Das Programm KLIMOPASS – Förderung kommunaler Anpassung

Impressionen:

Vor Ort gezeigte Videos:


Kommunaler Klimaschutz hat viele Gesichter


Dodokays Klimaschutz-Umfrage

Medienresonanz:


SWR Landesschau aktuell, 29.11.2017 18 Uhr (ab Minute 05:40)


regioTV Journal Stuttgart, 29.11.2017 (ab Minute 00:37)

Kontext - Das Wochenmagazin: Stuttgart rettet die Welt, 6.12.2017

Der Kongress wurde mit myclimate klimaneutral gestellt. Mit der Kompensation wird ein Solarkocherprojekt in Madagaskar unterstützt: Um CO2 zu reduzieren und der rasanten Abholzung auf Madagaskar entgegenzuwirken, unterstützt myclimate die Herstellung und Verbreitung effizienter Kocher und klimafreundlicher Solarkocher. Die Sensibilisierung von Schulklassen über Umweltschutz und klimafreundliches Kochen sowie die Aufforstung zweier Bäume pro verkauftem Kocher zeichnen dieses Projekt zusätzlich aus.