GreenCity Regional Cluster

Aktuelles

11.07.2017: 100 Kommunen und 20 Landkreise aus Baden-Württemberg nehmen am eea teil

Kommunen in Baden-Württemberg organisieren ihre Klimaschutzaktivitäten immer systematischer. Seit wenigen Wochen nimmt mit der Stadt Horb am Neckar bereits die 100. Kommune im Südwesten an der europäischen Klimaschutzzertifizierung European Energy Award (eea) teil. Jetzt nutzt auch der 20. Landkreis das Qualitätsmanagementsystem: Anfang Juli 2017 erhielt der Landkreis Waldshut die Förderzusage. Mit dem eea strukturieren Städte, Gemeinden und Landkreise ihre Klimaschutzaktivitäten. Ein solches Vorgehen zahlt sich aus, da dadurch alle Potenziale systematisch ausgeschöpft werden können. Vom Landesförderprogramm Klimaschutz-Plus gibt es eine Anschubförderung von 10.000 Euro für die eea-Teilnahme. Seit 1. Juli können Kommunen auch wieder Fördergelder des Bundes beantragen; etwa für die Erstellung von Klimaschutzkonzepten oder eine Einstiegsberatung.

Die vollständige Pressemitteilung ist unter www.energiekompetenz-bw.de verfügbar.


16.02.2017: Verleihung des European Energy Award in Friedrichshafen

Bild: Martin Stollberg / Umweltministerium Baden-Württemberg


Umweltminister Franz Untersteller hat am 16.02. in Friedrichshafen zwei Landkreise und 25 Städte und Gemeinden mit dem European Energy Award ausgezeichnet. „Von Jahr zu Jahr sind mehr Kommunen im Land im Klimaschutz engagiert“, stellte der Minister anlässlich der Preisverleihung fest. „Mittlerweile setzen 118 baden-württembergische Städte, Gemeinden und Landkreise weithin sichtbare und spürbare Zeichen für eine aktive Klimaschutzpolitik.“

Untersteller betonte: „Es müssen nicht immer große Leuchtturmprojekte errichtet werden. Auch kleinere Maßnahmen leisten einen wertvollen Beitrag zum Schutz unseres Klimas.“ Reizvoll seien Klimaschutzmaßnahmen aber auch unter ökonomischen Gesichtspunkten, erklärte der Umweltminister. „Beispielsweise kann eine Kommune durch die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED ihre Betriebskosten beträchtlich senken und so Raum für dringend erforderliche Investitionen schaffen.“ Außerdem belohne das Land die im European Energy Award engagierten Kommunen mit einem Zuschuss von 10.000 Euro.

Nähere Informationen zur feierlichen Verleihung und zu den Preisträgern finden Sie hier.

Der European Energy Award (eea) ist ein europäisches Qualitätsmanagement-system und Zertifizierungsverfahren, das der Energieeinsparung, der effizienten Nutzung von Energie und der Steigerung des Einsatzes regenerativer Energien in Kommunen dient. Im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft berät die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH interessierte und teilnehmende Kommunen über den European Energy Award und gibt praktische Hilfestellung für das Zertifizierungsverfahren.

Weitere Informationen zum European Energy Award


19.10.2016: Verleihung des European Energy Award Gold in Luzern

36 europäische Energiestädte erhielten am 17. Oktober im KKL in Luzern den European Energy Award Gold aus den Händen von Präsident Walter Steinmann. 13 durften das Zertifikat erstmals in Empfang nehmen. Die ausgezeichneten Gemeinden stammen aus Österreich, Deutschland, Frankreich und der Schweiz.

Aus Baden-Württemberg wurden die Städte Bad Schussenried, Friedrichshafen, Lörrach, Ravensburg und Wangen im Allgäu sowie der Landkreis Ravensburg die ausgezeichnet.

Link zur ausführlichen Meldung unter www.energiekompetenz-bw.de


06.10.2016: Jubiläumsveranstaltung 10 Jahre eea in Baden-Württemberg

Am 4. und 5. Oktober trafen sich in Bad Schussenried die baden-württembergischen Kommunen, die am European Energy Award teilnehmen. Die Vorträge stehen unter www.energiekompetenz-bw.de zur Verfügung. Eine ausführliche Dokumentation finden die eea-Kommunen im internen Bereich unter www.european-energy-award.de.


Weitere Nachrichten über den European Energy Award im Archiv