Örtliches Mobilitätsmanagement

Durchschnittlich werden in den nächsten Jahren in Baden-Württemberg durch  das Land und die Kommunen rund 2,5-3,5 Mrd. € jährlich für Maßnahmen im Verkehrsbereich ausgegeben (siehe Generalverkehrsplan Baden-Württemberg 1995). Die "sozialen" Kosten des Verkehrs werden vom Bundesumweltamt dabei etwa gleich hoch eingeschätzt wie die "direkten" Kosten. Dabei ist die Landesverkehrspolitik durch folgende Oberziele geprägt:

  • Sicherung der Mobilität des Einzelnen
  • Vermeidung von Hemmnissen der Wirtschaft durch Verkehrsengpässe
  • Verkehrssicherheit
  • dauerhaft umweltverträgliche Mobilität.

Diese Ziele stehen teilweise untereinander im Konflikt. Die begrenzt verfügbaren finanziellen Ressourcen schränken die Handlungsmöglichkeiten der Kommune weiter ein. Umso sinnvoller ist es daher die kommunalen Handlungsmöglichkeiten zu prüfen und ein Mobilitätskonzept zu erarbeiten, indem bestehende Angebote berücksichtigt werden. Die KEA unterstützt sie hierbei.

Ihr Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Harald Bieber 
 harald.bieber(at)kea-bw.de

Hier können Sie den Flyer Mobilitätskonzepte herunterladen.
 

All rights reserved © 2016 KEA
Sitemap
Seite drucken
Impressum
Datenschutz