Qualitätsmanagement Holzheizwerke

QM Holzheizwerke ist ein seit 2004 etabliertes Verfahren zur Qualitätssicherung von Holzenergieanlagen einschließlich der Wärmeverteilung über Nahwärmeleitungen. Dabei kommen vereinheitlichte Methoden der Qualitätsprüfung und Qualitätslenkung zur Anwendung.

QM Holzheizwerke baut auf Erfahrungen mit einer Vielzahl von Holzheizwerken in Österreich, der Schweiz und in Süddeutschland auf. Darunter sind viele erfolgreich geplante, errichtete und betriebene Anlagen. Allerdings zeigten die bisherigen Erfahrungen genauso wie die aktuelle Entwicklung, dass eine beträchtliche Zahl von Anlagen Mängel aufweist.

Im Rahmen einer internationalen Arbeitsgemeinschaft, mit Partnern aus der Schweiz, Österreich, Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz wurden diese Erfahrungen gebündelt, um sie in allgemeiner Form Planern und Bauherren zugänglich zu machen. Am gesamten Verfahren sind der Bauherr, der Hauptplaner und der Qualitätsbeauftragte beteiligt. Der Q-Beauftragte trägt keine Planungsverantwortung. Bei ihm handelt es sich um eine erfahrene und unabhängig auftretende Person, die eine neutrale Zweitmeinung zum jeweiligen Projektstand einbringt. In jedem der fünf Meilensteine, von der Startsitzung über die Entwurfs- und Ausführungsplanung, Bau und Abnahme der Anlage bis zur Betriebsoptimierung im ersten Jahr prüft er die Qualität anhand der vorgegebenen Kriterien und gibt daraufhin eine Empfehlung an den Planer und Bauherren ab. 

Ziele von QM Holzheizwerke sind:

  • Zuverlässiger, wartungsarmer Betrieb
  • Hoher Nutzungsgrad und niedrige Verteilungsverluste
  • Geringe Emissionen in allen Betriebszuständen
  • Präzise Anlagensteuerung- und Regelung
  • Wirtschaftliche Anlagen

Die ARGE QM Holzheizwerke hat dazu eine Reihe von Broschüren erarbeitet, die in regelmäßigen Abständen aktualisiert werden. Dazu zählen der Q-Leitfaden, ein Planungshandbuch, zwei Bände über Standardschaltungen (Hydraulik und Regelungstechnik) sowie eine Musterausschreibung für Holzkessel. 

In Baden-Württemberg ist die Durchführung von QM Holzheizwerke Teil der Förderbedingungen, wenn Fördermittel aus dem Programm  HuW-EFRE (Heizen und Wärmenetze mit regenerativen Energien) in Anspruch genommen werden.

Die Systematik von QM Holzheizwerke kann insgesamt oder in Teilen auch auf Nahwärmeprojekte mit Bioenergienutzung angewandt werden, die nicht aus HuW-EFRE gefördert werden.

 zurück zum Leistungsportfolio

Schema des Projektablaufs im QM (zum vergrößern klicken).

 

Hier können Sie das 
Merkblatt QM herunterladen.

Weitere Informationen, Bezugsmöglichkeit von Publikationen sowie Hilfsmittel zum Download finden Sie unter 
 www.qmholzheizwerke.de

Qualitätsbeauftragter für Baden-Württemberg bei der KEA:
 Dipl.-Ing. Helmut Böhnisch 

 

All rights reserved © 2016 KEA
Sitemap
Seite drucken
Impressum
Datenschutz