Anwendungsbereiche

Typische Anwendungsbereiche des Einsparcontractings sind folgende:

  • Energiecontrolling
  • Beleuchtungsoptimierung
  • Wärmerückgewinnungsanlagen 
  • frequenzgeregelten Elektromotoren
  • Betrieb einer komplexen Klimaanlage
  • Wärmedämmmaßnahmen an Gebäuden (meist in Kombination mit anderen Maßnahmen)

All diese Projektarten kommen in den Liegenschaften der Kommunen vor. Wird dort ein konsequentes Energiecontrolling durchgeführt, sind Kenntnisse über Schwachstellen und mögliche Einsparinvestitionen vorhanden, so etwa in Schulen, Mehrzweckhallen, Hallenbädern und anderen Gebäuden. Über das Energiecontrolling können geeignete Fälle für Einsparcontracting-Projekte erkannt werden. Dabei geht es häufig um Stromsparinvestitionen für

  • Beleuchtung,
  • Umwälzpumpen in Heizzentralen oder
  • Modernisierung von Lüftungs- und Klimaanlagen.

Diese Maßnahmen haben gemeinsam, dass nicht unerhebliche Vorleistungen zur Identifizierung geeigneter Investitionen erbracht werden müssen und dass die zu erwartenden Amortisationszeiten verhältnismäßig lange sind (meist sechs bis zehn Jahre). Des Weiteren ist z. T. ein erhebliches Know-how erforderlich, um die Stromeinsparungen von oftmals über 50 Prozent zu erreichen. Vom Gesichtspunkt der Energieeinsparung und des Klimaschutzes ist dieser Ansatz also nicht unbedeutend, allerdings in der Durchführung keineswegs einfach.

All rights reserved © 2016 KEA
Sitemap
Seite drucken
Impressum
Datenschutz