Link zur Startseite

Daten Förderdatenbank

Klimaschutzoffensive für den Mittelstand

Mit dem Programm fördert die KfW Maßnahmen zur Verringerung, Vermeidung und Abbau von Treibhausgasemissionen um die mittelständischen Unternehmen an die kommende EU-Taxonomie für klimafreundliche Aktivitäten heranzuführen. Die Förderung erfolgt über zinsgünstige Darlehen in Verbindung mit einem Klimazuschuss.

Ansprechstellen

Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK), KfW Bankengruppe

Internet

KfW 293

Antragsteller

kommunale Unternehmen, Unternehmen, Freiberufler

Förderungen

Maßnahmen zur Verringerung, Vermeidung und Abbau von Treibhausgasemissionen in mittelständischen Unternehmen angelehnt an die EU-Taxonomie für klimafreundliche Aktivitäten. Gefördert werden Investitionen in die Errichtung, den Erwerb sowie die Modernisierung von Anlagen:

Gefördert werden Investitionen in die Errichtung, den Erwerb sowie die Modernisierung von Anlagen:
Modul A: Herstellung klimafreundlicher Technologien
Modul B: klimafreundliche Produktionsverfahren in energieintensiven Industrien
Modul C: Energieversorgung
Modul D: Wasser, Abwasser, Abfall
Modul E: Transport und Speicherung von CO2
Modul F: Nachhaltige Mobilität
Modul G: Green IT

Förderhöhe

Kredit bis 25 Mio. € und bis zu 100 % zzgl. eines Klimazuschusses von aktuell bis zu 3 % des zugesagten Kreditbetrags; die Anschaffung von Elektrofahrzeugen über diese Richtlinie kann mit dem Umweltbonus des Bundes (BAFA) kombiniert werden.

Fristen

keine Fristen

Verwandte Suchbegriffe

Erneuerbare Energien, Wasserstoff, Elektro-Fahrzeuge, Stromnetze, Speicher, Wärmenetze, Kraft-Wärme-Kopplung, Radwege, Schienen, Güterverkehr, Datenverarbeitung