Link zur Startseite

Daten Förderdatenbank

Maßnahmen zur Entwicklung regenerativer Kraftstoffe

Gefördert wird die Weiterentwicklung von strombasierten Kraftstoffen durch 1. Entwicklungsvorhaben oder Durchführbarkeitsstudien, 2. Innovationscluster und 3. innovationsunterstützende Dienstleistungen. Der Zuschuss ist abhängig vom wirtschaftlichem Interesse des Vorhabens.

Ansprechstellen

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)

Internet

regenerative Kraftstoffe

Antragsteller

kommunale Unternehmen, Unternehmen (insb. KMU), Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen; in begründeten Fällen auch gemeinnützige Organisationen, Gebietskörperschaften, Anstalten des öffentlichen Rechts und eingetragene Vereine

Förderungen

Weiterentwicklung von strombasierten Kraftstoffen im Rahmen von
1. Entwicklungs- und Demonstrationsvorhaben bzw. Durchführbarkeitsstudien,
2. Innovationsclustern,
3. innovationsberatungsdienste und innovationsunterstützende Dienstleistungen.

Förderhöhe

Zuschuss an den zuwendungsfähigen projektbezogenen Ausgaben; bei Vorhaben ohne wirtschaftliches Interesse bis zu 100 %, FuE-Vorhaben im Rahmen industrieller Forschung oder Durchführbarkeitsstudien bis 50 %, bei experimenteller Entwicklung bis 25 %.

Fristen

jährliche Stichtage am 31. März und 30. September (Projektskizzen), Geltungsdauer der Förderrichtlinie bis 31.12.2024