Aktuelles

Neues Kommunennetzwerk für Klimaschutz im Verkehr gegründet

Quelle: Kompetenznetz Klima Mobil

Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg haben sich am vergangenen Donnerstag (1. Oktober) bei einer digitalen Veranstaltung zu Klimaschutzmaßnahmen im Verkehrsbereich ausgetauscht. „Die Kommunen sind beim Klimaschutz im Verkehr von zentraler Bedeutung. Mein Haus setzt alles daran, die kommunale Ebene beim Klimaschutz nach Kräften zu unterstützen“, so Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, der die digitale Gründungsveranstaltung mit einem Impulsvortrag eröffnete. 

Anlass der Veranstaltung war die Gründung eines Netzwerkes im Rahmen des Projekts Kompetenznetz Klima Mobil. Das Netzwerk wird seine Mitglieder zukünftig mit Informations- und Beratungsangeboten bei der Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr unterstützen. Anwesend waren rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedener Ebenen und Fachrichtungen.

„Die Corona-Krise hat gezeigt, was wir alles schaffen können, wenn wir müssen. Diese Erfahrungen müssen wir nutzen, um die Klima-Krise abzuwenden und die CO2-Ziele zu erreichen. Klimaschutz muss eine Erfolgsgeschichte werden“, so Hermann weiter. Im Fokus des Kompetenznetz Klima Mobil stehen u. a. lebendige und verkehrsberuhige Ortsmitten, der klima- und menschenfreundliche Straßenumbau, klimaneutrale Quartiere, bessere Bedingungen für umweltfreundliche Verkehre und die Steuerung von Parkverkehren. Eine gerechtere und sozialere Verteilung von Flächen sei nur dann zu erreichen, wenn weniger Flächen für konventionellen Autoverkehr und mehr Flächen für die Menschen, neue Mobilität sowie den Fuß- und Radverkehr vorgesehen würden.

Hintergrund

Das Kompetenznetz wurde auf Initiative des Ministeriums für Verkehr von der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW) in Kooperation mit der KEA Klimaschutz- und Energieagentur (KEA-BW) ins Leben gerufen. Gefördert wird das Kompetenznetz Klima Mobil durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI). Die Fördersumme des Bundes beträgt 2,3 Millionen Euro. Das Land Baden-Württemberg steuert einen finanziellen Eigenanteil in vergleichbarer Höhe bei und unterstützt das Kompetenznetz inhaltlich. Weitere Informationen zum Projekt unter www.klimaschutz-bewegt.de.

Im August 2020 hatte eine Jury des Kompetenznetz Klima Mobil 15 Modellkommunen für die Umsetzung von hochwirksamen Klimaschutzmaßnahmen im Verkehr ausgewählt. Die Entscheidung fiel auf: Althengstett, Burgstetten, Freiburg, Hechingen, Heidelberg, Karlsruhe, Kehl, Ludwigsburg, Ravensburg, Reutlingen, Rottweil, Sachsenheim, Schorndorf, Simonswald und Waldkirch.