Aktuelles

Vereinfachungen für den ÖPNV im Land: ein Ticket - 22 Verbundzonen

Foto: Adobe Stock

Ein Ziel. Ein Ticket – Der landesweite BW-Tarif ist jetzt auch für Zeitkarten erhältlich

Der bwtarif ermöglicht es seit 2018, mit nur einem Ticket durch die 22 Verbundtarifzonen in Baden-Württemberg zu fahren. Mit dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember 2020 wurde nun das bestehende Angebot um Zeitkarten ergänzt. Das ergibt vor allem Vorteile für die Menschen, die regelmäßig mit dem Zug über Verkehrsverbundgrenzen hinweg fahren. Klimafreundliches Pendeln mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird so günstiger, praktikabler, attraktiver und einfacher.

Folgende Zeitkarten sind im bwtarif erhältlich:

  • bwMONAT: einzelnes Monatsticket
  • bwJAHR: Jahreskarte für 12 Monate
  • bwABO: Abonnement für 12 Monate (monatliche Abbuchung)
  • bwJOB und bwJOB PLUS: Abonnement für Arbeitnehmer, wird vom Arbeitgeber abgeschlossen

Die Tickets gelten im verbundübergreifenden Regional- und Nahverkehr (RB, RE, IRE und Regiobusse) in Baden-Württemberg. Auf einzelnen Strecken sind sie auch in angrenzenden Bundesländer sowie in die Schweiz und Frankreich gültig. Gegenüber den bisherigen DB-Zeitkarten ergibt sich der Vorteil, dass Fahrten mit Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen im aufgedruckten Start- und Zielgebiet in den Zeitkarten bereits enthalten sind.

Nachrechnen lohnt sich: Für alle, die bisher Zeitkarten mehrerer Verbünde kombiniert haben, können die bwtarif-Zeitkarten eine interessante Alternative sein. Einige – insbesondere kürzere – Verbindungen sind mit den bwtarif-Zeitkarten erheblich günstiger, bei anderen bleibt die Kombination zweier Zeitkarten-Tarife die beste Wahl.

Hier kommen Sie zur Homepage des bwtarifs. Sie finden dort unter anderem einen Vergleichsrechner, der die günstigste Option für Ihre Strecke errechnet.

Wenn Sie eine telefonische Beratung wünschen, erreichen Sie den bwtarif-Kundenservice rund um die Uhr zum Ortstarif unter der Telefonnummer 0711 93 38 38 00.

Eine weitere Verbesserung im ÖPNV ist das landesweite E-Ticketing, das ab 2021 in Baden-Württemberg eingeführt wird.

Mit der CiCo-BW-App können Fahrgäste sich ohne Tarifkenntnisse in ganz Baden-Württemberg im ÖPNV bewegen. Die Abrechnung findet elektronisch zum besten Preis statt. Das namensgebende Prinzip: Check-in/Check-out. Fahrgäste melden sich zu Beginn der Fahrt mittels der App an (Check-in) und melden sich in der App ab, sobald das Ziel erreicht ist (Check- out). Für den Weg können alle öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Im ersten Schritt wird anhand der Fahrten pro Tag der Tages-Best-Preis ermittelt. Perspektivisch soll die Best-Preis-Abrechnung auf einen längeren Zeitraum ausgedehnt werden. Dann können auch Zeitkarten miteinbezogen werden.

Den Grundstein für diese Vereinfachung legte am 7. Dezember Verkehrsminister Winfried Hermann gemeinsam mit Vertretern der 22 Verkehrsverbünde in Baden-Württemberg, der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg mbH (NVBW) und der Baden-Württemberg-Tarif Gesellschaft (BWTG) durch die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zur Einführung eines durchgängigen Smartphone-basierten Ticketing-Systems.

Hier kommen Sie zur Pressemitteilung des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg vom 7. Dezember.