Energieberatung für Nichtwohngebäude von Kommunen und gemeinnützigen Organisationen

Ansprechstellen

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Internet

BAFA Energieberatung Nichtwohngebäude

Antragsteller

Energieberater mit BAFA-Zulassung. Die Energieberatung richtet sich an kommunale Gebietskörperschaften, deren Eigenbetriebe, kommunale Zweckverbände, Unternehmen mit mehrheitlich kommunalem Hintergrund sowie gemeinnützige Organisationsformen und anerkannte Religionsgemeinschaften.

Förderungen

Energieberatung für Nichtwohngebäude im Bundesgebiet

Förderhöhe

bis zu 80 % der förderfähigen Ausgaben, maximal 15.000 €

Fristen

keine Fristen