THEMEN

Energieeffiziente Wärmenetze

Ansprechstellen

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (UM), Projektträger Karlsruhe (PTKA-BWP)

Internet

Energieeffiziente Wärmenetze

Antragsteller

Kommunen, Gemeindeverbände, kommunale Zweckverbände und Eigengesellschaften, sonstige Körperschaften des öffentlichen Rechts, private Unternehmen, rechtsfähogew Personengesellschaften, juristische Personen des Privatrechts, natürliche Personen

Förderungen

Förderbaustein 3: Investitionen in energieeffiziente Wärmenetze
Gefördert werden die Errichtung oder die Erweiterung von Wärmenetzen und gegebenenfalls einschließlich der integrierten Anlagen zur Wärmeerzeugung aus regenerativen Energien, aus KWK-Anlagen und industrieller beziehungsweise gewerblieher Abwärme

(in den Förderbausteinen 1 - kommunale Wärmepläne - und 2 - Beratungsinitiativen - können keine Anträge mehr gestellt werden)

Förderhöhe

max. 20 %, bis zu 200.000 €
zzgl. vier kumulierbarer Technik-Boni in Höhe von jeweils 50.000 €:
- für Solarthermie (Solarertrag > 10% der erf. Gesamtwärmemenge)
- für Abwärmenutzung (Ertrag > 20 % der erf. Gesamtwärmemenge)
- für große Wärmespeicher (> 500 m3)
- für Rücklauftemperatur < 45ºC
Förderhöchstbetrag inklusive Boni 400.000 € je Wärmenetz

Voraussetzungen

- die Wärme muss zu mind. 80% aus erneuerbaren Energien, eff. Wärmepumpen, aus Anlagen zur Nutzung industrieller oder gewerblicher Abwärme, hocheff. KWK-Anlagen oder aus Kombination dieser Quellen stammen
- die Wärmeverluste der Wärmeverteilung dürfen 20 Prozent der ins Wärmenetz eingespeisten Wärme nicht überschreiten
- an das Wärmenetz müssen zudem mindestens zehn Gebäude angeschlossen sein
- Entsprechende Planungsunterlagen sind vorzulegen

Fristen

26.06.2020