THEMEN

Wohnen mit Zukunft

Ansprechstellen

L-Bank

Internet

Wohnen mit Zukunft

Antragsteller

natürliche Personen und Wohnungseigentümergemeinschaften als Nutzer und Eigentümer oder Erwerber einer Wohnimmobilie

Förderungen

Gefördert werden Heizungsanlagen auf Basis von erneuerbaren Energien für Neubauten und bei Sanierungen:
1. Solarthermische Anlagen
2. Effiziente Wärmepumpen
3. Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen
4. Biomasseheizungen
5. Holzvergaser-Zentralheizungen
6. Gas- und Ölbrennwertkessel (als Spitzenlast)

Die Kombination eines Darlehens aus dem Programm „Wohnen mit Zukunft: Erneuerbare Energien“ ist mit anderen Programmen von Bund und Land ist möglich.

Förderhöhe

Zinsgünstige Darlehen in Höhe von bis zu 50.000 € und Laufzeiten von bis zu 30 Jahren; 1 bis 2 tilgungsfreie Jahre

Voraussetzungen

- privates Wohngebäude mit bis zu 3 Wohneinheiten
- eine der Wohneinheiten muss der Antragsteller selbst nutzen
- das Wohngebäude muss in Baden-Württemberg liegen
- beim Einbau der Heizung ist ein hydraulischer Abgleich vorzunehmen
- die Maßnahmen müssen durch ein Fachunternehmen durchgeführt werden
- eine Energieberatung sowie energetische Fachplanung und Baubegleitung wird empfohlen
- zu KWK: Wärmegeführte KWK-Anlage zur Wärmeversorgung

Fristen

keine Fristen