THEMEN

Umweltinnovationsprogramm

Ansprechstellen

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU), KfW Bankengruppe

Internet

Umweltinnovationsprogramm

Antragsteller

Kommunale Gebietskörperschaften, Eigenbetriebe und Zweckverbände, sonstige Zweckverbände und Körperschaften des öffentlichen Rechts, Unternehmen, sonstige natürliche und juristische Personen

Förderungen

Gefördert werden großtechnische Anlagen mit Demonstrationscharakter,
die einem fortschrittlichen Stand der Technik
entsprechen. Neben Maßnahmen mit Umweltschutzbezug sind Ressourceneffizienz (einschließlich Materialeinsparung) und Klimaschutzmaßnahmen zur CO2-Minderung als Förderthemen definiert.  Ein aktuelles Förderfenster "Dekarbonisierung von Industrieprozessen" wurde für unternehmen ausgelobt.

Förderhöhe

Zuschüsse bis max. 30 %, zinsverbilligte Darlehen (inkl. Tilgungszuschuss) für bis zu 70 % der förderfähigen Kosten

Fristen

keine Fristen (zweistufiges Verfahren); der MIttelabruf im Förderfenster "Dekarbonisierung von Industrieprozessen" hat bis Ende 2023 zu erfolgen.