THEMEN

Kommunale Rad- und Fußverkehrsinfrastruktur

Ansprechstellen

zuständiges Regierungspräsidium

Internet

https://www.fahrradland-bw.de/radverkehr-in-bw/foerdermittel/infrastrukturfoerderung/

Antragsteller

Kommunen, kommunale Zusammenschlüsse, bevollmächtigte kommunale Baulastträger, bei Maßnahmen der Vernetzung auch öffentliche und private Unternehmen

Fördergegenstand

Bau, Ausbau bzw. Umbau von
1. separat geführten Rad- und Fußverkehrsanlagen
2. Rad- und Fußverkehrsanlagen im Zuge von nicht förderfähigen kommunalen Straßen
3. Fußverkehrsanlagen im Zuge von Landes- und Bundesstraßen in kommunaler Baulast
4. Fahrradabstellanlagen
5. Bänke bzw. Sitzmöblierungselemente sowie Sanitäranlagen für Fußverkehrsanlagen

Förderhöhe

max. 50 %;  für 4. u. 5. Pauschalsätze je Art des Vorhabens von 120 € bis  30.000 €

Fristen

Anmeldung zur Aufnahme jeweils bis zum 30.09 des Vorjahres