THEMEN

Marktanreizprogramm

Kurzübersicht Marktanreizprogramm Erneuerbare Energien (MAP)

Große Anlagen, Wärmenetze: KfW-Programm 271 (Erneuerbare Energien Premium)

Voraussetzungen

50 % Wärme aus EE, Wärmepumpen oder Abwärme (60 % bei Neubauten)

20 % Solarthermie wenn Rest aus KWK, Wärmepumpen oder Abwärme

Mindestwärmedichte 500 kWh pro Trassenmeter und Jahr

Tilgungszuschuss zu KfW-Darlehen

Wärmenetz

60 € je Trassenmeter; max. 1,0 Mio. €, Tiefengeothermie 1,5 Mio. €

Übergabestation

1.800 € je Station (außer bei Anschlusszwang)

Wärmespeicher

250 € je m3 Volumen; max. 30 % vom Invest oder 1,0 Mio. €

Solarkollektoren



 

Größenabhängig: bis 40 % der Investitionskosten

ertragsorientiert: Ertrag je Kollektor nach Solar Keymark multipliziert mit Anzahl der Module und 0,45 €

Biomassekessel (Heizwerk)

max. 50 € je kWth (abhängig von Pufferspeichervolumen und Qualität des Partikelfilters; max. 100.000 €)

Biomassekessel (KWK)

bis zu 40 € je kWth

Wärmepumpen > 100 kW

80 € je kW; max, 50.000 € je Einzelanlage

Tiefengeothermie zur Wärmeerzeugung
 

Anlagen: 200 € je kWth; max. 2,0 Mio. € (Einzelanlage)

Bohrungen: 375 - 750 €/m; max. 2,5 Mio. € je Bohrung

Boni

10 % Bonus für KMU

20 % APEE-Bonus für EE-Erzeugungsanlagen und für Wärmeleitungen und Übergabestationen bei Ersatz ineffizienter, dezentraler Heizkessel (Öl/Gas ohne BW)

Kreditbetrag

Maximal 10 Mio. € je Projekt

Verfügbarkeit

Im Rahmen der Mittelverfügbarkeit im Marktanreizprogramm

Antragstellung

Bei Hausbank vor Beginn des Vorhabens

Kumulierung

Keine Kumulierung mit KWKG-Förderung und nachrangig gegenüber KWKG

Link

Marktanreizprogramm (KfW-Erneuerbare Energien - Premium)

Stand März 2015