Menü

 

Zukunft Altbau

Zukunft Altbau informiert Kommunen und Unternehmen, Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngebäuden, sowie Energie-Expertinnen und -Experten über die energetische Gebäudesanierung – kostenfrei, kompetent und neutral. Das Ziel: mehr und bessere energetische Sanierungen im Land.

 

Link zur Startseite

THEMEN

Zukunft Altbau

Energetisch sanieren ist eine Investition mit Rendite

Mit einem durchdachten Sanierungskonzept für ihre Liegenschaften sparen Kommunen viel Energie und häufig bereits nach wenigen Jahren viel Geld. Sie leisten damit nicht nur einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, sondern verbessern auch das Raumklima für alle Nutzerinnen und Nutzer öffentlicher Gebäude. Und schließlich sind sie gute Vorbilder!

Denn neben ihren eigenen Gebäuden können Kommunen einen wichtigen Beitrag zur energetischen Modernisierung privater Wohn- und Nichtwohngebäude leisten: Mit den meist kostenfreien Angeboten von Zukunft Altbau bringen Kommunen vor Ort überzeugende Argumente an Hauseigentümerinnen und -eigentümer.

Zukunft Altbau

Angebote für Kommunen

Zukunft Altbau bietet Kommunen sowie Eigenheimbesitzerinnen und -besitzern und Energie-Fachleuten Wichtige Informationen zur Altbausanierung: Fassade und Dach dämmen, Heizung erneuern und erneuerbare Energien nutzen – eine möglichst gute Energieeffizienz bei maximaler Förderung unter Berücksichtigung gesetzlicher Vorgaben wie dem Energieausweis und dem Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG).

Zudem hilft Zukunft Altbau Eigentümern von Wohn- und Nichtwohngebäuden bei der Suche nach passenden Expertinnen und Experten vor Ort, die sich mit der Leitlinie Energieberatung zu einem hohen Standard verpflichtet haben. Energieberaterinnen und -berater erstellen auf Wunsch einen individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) und helfen bei der ganzheitlichen und zukunftsfähigen Planung von Modernisierungsvorhaben.

Informationen zum kommunalen Gebäudebestand

Viele Kommunen kommen mit ihren Klimaschutzbemühungen bei den eigenen, kommunalen Gebäuden noch nicht wie gewünscht voran. Auch auf dem Weg zur Klimaneutralität bis 2040 – wie sie im Klimaschutzpakt des Landes festgeschrieben ist – sind in den meisten Kommunen noch nicht alle erforderlichen Weichen gestellt.

Um Kommunen bei dieser großen Aufgabe zu unterstützen, innovative Ideen voranzubringen und den Austausch untereinander zu stärken, setzen die Kompetenzzentren „Kommunaler Klimaschutz“, „Energiemanagement“ und „Zukunft Altbau“ auf regelmäßige, teils regionale Netzwerkveranstaltungen. Die Informationen aus der landesweiten Auftaktveranstaltung finden Sie hier im Überblick. Den Video-Mitschnitt der Veranstaltung finden Sie auf dem Zukunft Altbau-YouTube-Kanal.

Informationsangebote für die Bürgerschaft

Zukunft Altbau unterstützt Kommunen bei der Ansprache ihrer Bürgerinnen und Bürger zum Thema energetische Sanierung. Kommunen können dazu diese Marketing-Angebote und Materialien nutzen:

  • Mit dem Sanierung(s)Mobil kommt geballtes Fachwissen zur Gebäudesanierung direkt zu zahlreichen Vor-Ort-Veranstaltungen und auf die Marktplätze des Landes. Regionale Energieberaterinnen und -berater aus dem Netzwerk von Zukunft Altbau bieten Erstberatungen an und versorgen Sanierungswillige mit Informationsmaterialien und weiteren Anlaufstellen.

  • Die Wanderausstellung mit gelungenen Sanierungsgeschichten aus Baden-Württemberg eignet sich für Foyers und Warteräume in kommunalen Gebäuden.

  • Kostenlose Informationsmaterialien finden Sie im Materialshop. Sie können diese entweder in der gewünschten Menge bestellen und bei Veranstaltungen oder beispielsweise im Bürgerbüro auslegen. Oder Sie laden sich die digitalen Versionen herunter und geben diese papierlos weiter.

Link zu Newsletter

Newsletter für Experten

Bleiben Sie immer auf dem Laufenden

Neueste Studien, Gesetzesänderungen, Wettbewerbe, gute Praxis, aktuelle Infomaterialien von Zukunft Altbau und Partnern, fachliche Kontroversen oder kollegialer Austausch in Ihrer Nähe: Mit den Newslettern von Zukunft Altbau sind Sie immer auf dem aktuellen Stand zu Themen und Entwicklungen rund um die energetische Sanierung – kompakt, praxisnah und fundiert.

Zukunft Altbau

Frank Hettler

„Mein Ziel ist es, einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Sanierungsrate – zumindest in Baden-Württemberg – deutlich steigt und die Wärmewende so schnell wie möglich in Schwung kommt."

Frank Hettler

Zukunft Altbau

Susann Quasdorf-Kirchberg

„Letztendlich möchte ich mit kleinen Stellschrauben zu einer besseren Welt beitragen: nachhaltig, sozial, fair, tolerant."

Susann Quasdorf-Kirchberg

Zukunft Altbau

Heike Wiest

„Wir haben unsere Erde von unseren Kindern geliehen. Wir sollten uns bemühen, sie so zu hinterlassen, dass auch künftige Generationen ein gesundes Leben führen können. Das fängt immer bei uns selbst an."

Heike Wiest

Zukunft Altbau

Jürgen Henke

„Unseren Zielgruppen möchte ich die Skepsis gegenüber dem EWärmeG und dem energetischen Sanieren nehmen."

Jürgen Henke