Link zur Startseite

Förderrichtlinie mFUND (FuE-Projekte)

Gefördert werden FuE-Projekte, die systematisch Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten von Datenbeständen des BMVI über den ursprünglichen amtlichen Erhebungszweck hinaus untersuchen, verschiedene Datenquellen vernetzen bzw. neue erschließen und auf dieser Basis innovative Anwendungsmöglichkeiten im Mobilitätskontext entwickeln.

Ansprechstellen

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), TÜV Rheinland Consulting/ VDI VDE Innovation + Technik GmbH

Internet

mFUND

Antragsteller

Gebietskörperschaften, Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen, Einrichtungen des Bundes und der Länder, Stiftungen, Vereine, rechtlich unselbstständige  Bundesbehörden und -einrichtungen mit FuE-Aufgaben

Förderungen

Gefördert werden FuE-Projekte, die systematisch Nutzungs- und Vernetzungsmöglichkeiten von Datenbeständen des BMVI über den ursprünglichen amtlichen Erhebungszweck hinaus untersuchen, verschiedene Datenquellen vernetzen bzw. neue erschließen und auf dieser Basis innovative Anwendungsmöglichkeiten im Mobilitätskontext entwickeln.
Förderlinie 1: kleine Forschungsprojekte, Vorstudien, Machbarkeitsstudien, Konzeptstudien
Förderlinie 2: angewandte Forschung, experimentelle Entwicklung
Mikroprojekte können unabhängig von den Förderlinien im Rahmen gesonderter Förderaufrufe gefördert werden.

Förderhöhe

Zuschuss bis 100 % (für Unternehmen in der Regel geringer) und max. 200.000 € mit Laufzeit bis 2 Jahre (Förderlinie 1) bzw. max. 3 Mio. € mit Laufzeit bis 3 Jahre (Förderlinie 2)

Fristen

Förderlinie 1: Dritter Aufruf (Projektskizzen): Ab 1.01.2023 und bis 31.12.2024 können in drei Kategorien Projekte eingereicht werden.
Förderlinie 2: Ein neuer Förderaufruf soll 2024 veröffentlicht werden.
(Geltungsdauer der Richtlinie bis max. 31.12.2025)

Verwandte Suchbegriffe

Innovation, Digitalisierung