Link zur Startseite

Daten Förderdatenbank

Innovative Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland

Das BMDV fördert innovative und in erster Linie investive Maßnahmen, die die Verhältnisse für den Radverkehr verbessern und die eine nachhaltige Mobilität durch den Radverkehr sichern. Dazu gehören zum Beispiel urbane oder quartiersbezogene Mobilitätskonzepte und Mobilitätsmaßnahmen zum Radverkehr.

Ansprechstellen

Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV), Bundesamt für Güterverkehr (BAG)

Internet

Innovative Projekte zur Verbesserung des Radverkehrs in Deutschland

Antragsteller

alle juristischen Personen des öffentlichen und des privaten Rechts

Förderungen

Gefördert werden innovative Projekte des Radverkehrs in Deutschland, insbesondere investive Maßnahmen, die die weitere Entwicklung des Radverkehrs unterstützen, indem sie vor allem

- einen Beitrag zur Verbesserung der Verhältnisse für den Radverkehr leisten (z.B. richtungsweisende infrastrukturelle Maßnahmen) und/oder

- die nachhaltige Mobilität durch Radverkehr sichern (z.B. urbane oder quartiersbezogene Mobilitätskonzepte und -maßnahmen zum Radverkehr einschließlich seiner Verknüpfung mit anderen Verkehrsmitteln).

Förderhöhe

1. für investive Vorhaben grundsätzlich maximal 75 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben und finanzschwache Kommunen bis zu 90 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben

2. für nicht investive Vorhaben erhalten meistens maximal 75 Prozent, in Ausnahmefällen bis zu 90 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben

 

Fristen

Anträge im Rahmen der Projektaufrufe des BMDV zu bestimmten Stichtagen sowie außerhalb eines Projektaufrufs. Informationen zu aktuellen Förderaufrufen werden auf der Internetseite des BAG „Investive Maßnahmen“ veröffentlicht. Projektskizzen können auch außerhalb eines Förderaufrufs elektronisch beim BAG eingereicht werden. (Geltungsdauer: 31.12.2026)