THEMEN

Aktuelles

Einstieg in die kommunale Wärmeplanung

KEA-BW

 

Für alle Kommunen, die bei der Wärmewende vorne mit dabei sein wollen, ist die Fachtagung „Nahwärme kompakt“ ein Muss. Bei der Veranstaltung der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg erfahren kommunale Vertreterinnen und Vertreter, Stadtwerke, Energiegenossenschaften, Planer und Projektentwickler, mit welchen Schritten die Wärmeerzeugung in Siedlungen, Kitas, Schulen und Rathäusern CO2-neutral wird.

Klar ist: Es geht weg von fossilen Brennstoffen. Ziel ist eine optimale Integration von Wärme-, Strom- und Gasnetzen vor Ort, um bis 2050 den Gebäudebestand möglichst klimaneutral mit Wärme versorgen zu können. Das sieht auch die Landesregierung so. Sie will das Klimaschutzgesetz entsprechend novellieren und die kommunale Wärmeplanung für Stadtkreise und Große Kreisstädte in Baden-Württemberg verpflichtend einführen.

Kommunen, die in der kommunalen Wärmeplanung bereits heute einen Schritt voraus sein wollen, sind beim Workshop am 1. Oktober in Karlsruhe genau richtig. Hier finden sie die passenden Unterstützungsangebote und können sich mit Gleichgesinnten austauschen. Zuvor präsentieren Expertinnen und Experten am 30. September neueste Forschungsergebnisse sowie praxisnahe Ansätze zur lokalen Wärmeplanung. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.


Die Anmeldung ist online bis zum 23. September möglich unter:

www.kea-bw.de/nahwaerme-kompakt