Link zur Startseite

Aktuelles

Gemeinsam gegen Hitze: Breites Bündnis plant bundesweiten Aktionstag am 5. Juni / Beteiligung erwünscht

Die Häufigkeit und Intensität von Hitzewellen nimmt durch den Klimawandel zu. Foto: Adobe Stock studio v-zwoelf

Hitze ist das größte durch den Klimawandel bedingte Gesundheitsrisiko in Deutschland. Sie kann für alle gefährlich werden und das Risiko wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Doch das Bewusstsein für die Gefahren von Hitze und die Maßnahmen zum Schutz sind in der Bevölkerung noch unzureichend.

Am 5. Juni 2024 findet der jährliche Hitzeaktionstag statt, an dem sich Organisationen auf Bundes- und Landesebene beteiligen. In Planung sind Auftaktveranstaltungen für regionale Hitzeschutzbündnisse, Fachsymposien, Workshops, Pressekonferenzen, Fortbildungsmaßnahmen für die im Gesundheitswesen und der Pflege tätigen Berufsgruppen, Informationsmaterialien und weitere öffentlichkeitswirksame Aktionen.

Die Initiatorinnen und Initiatoren laden zu einer breiten Beteiligung an diesem besonderen Tag ein. Sie wollen für die Gefahren von Hitze zu sensibilisieren und vorhandene Lösungsansätze in die Umsetzung bringen.  

Wer sich als Institution oder Netzwerk am Hitzeaktionstags beteiligen will, schreibt an kontakt@hitzeaktionstag.de.

Weitere Informationen auf hitzeaktionstag.de.