THEMEN

Aktuelles

Sozialeinrichtungen kompetent und kostengünstig energetisch modernisieren

colourbox

Projekt "Contracting in Sozialeinrichtungen" startete im März

Deutsche Krankenhäuser könnten jährlich etwa 600 Millionen Euro an Energiekosten einsparen. Voraussetzung dafür ist eine energetische Modernisierung inklusive eines effizienten Anlagenbetriebs in den folgenden Jahren. In vielen der über 16.000 Krankenhäuser, Vorsorge- und Rehabilitationszentren, Pflegeheime und Einrichtungen der stationären Wohlfahrtspflege besteht in dieser Hinsicht jedoch ein immenser Handlungsstau. Hohe Investitionskosten und mangelnde Kenntnisse sind die häufigen Hinderungsgründe. Mit dem Projekt „Contracting in Sozialeinrichtungen“ wird die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH Sozial- und Gesundheitseinrichtungen Werkzeuge an die Hand geben, um den Schritt nach vorne zu wagen und umfangreiche Maßnahmenpakete anzustoßen.

Das Projekt startete im März 2019 und wird bis Februar 2022 laufen. Zu dem Forschungsverbund gehören noch die Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) sowie die Hochschule für Technik Stuttgart. Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert. Im Rahmen des Verbundprojekts wird ein runder Tisch gebildet, an dem Vertreter aus Sozialeinrichtungen, Contractoren, Facility-Manager und Kreditinstitute interdisziplinär zusammenarbeiten. Zunächst werden die Teilnehmer die Rahmenbedingungen für Effizienzpakete in Sozialeinrichtungen analysieren, geeignete Maßnahmenbündel modellieren und die  Grundlagen für ein praxistaugliches Geschäftsmodell für die Finanzierung, Maßnahmenimplementierung und Effizienzgarantie erarbeiten. In enger Zusammenarbeit mit den künftigen Anwendern entsteht sukzessive ein wertvoller Werkzeugkasten für die zukünftige Initiierung und Umsetzung von Contracting-Projekten. Die Verbundpartner begleiten den Prozess mit umfangreichen Qualifizierungs-, Informations- und Kommunikationsmaßnahmen.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Ansprechpartnerin:
Konstanze Stein
konstanze.stein@kea-bw.de
Tel. +49 721 9847124