Link zur Startseite

Aktuelles

Teil 3: Carsharing und Mobilitätsstationen mit Öffentlichkeitsarbeit fördern

Bereich Nachhaltige Mobilität der KEA-BW

Fachreferentin Natalia Mill und Janine Thiele aus dem Bereich Nachhaltige Mobilität haben das Pressekit erstellt. Foto: KEA-BW

 

Wie funktioniert Carsharing, und warum lohnt es sich? Wie beeinflusst es die Verkehrswende und welche Rolle spielt es in Baden-Württemberg als Teil von Mobilitätsstationen? Welche zentralen Argumente nennen die wichtigsten Akteure und wie werden sie anschaulich dargestellt?

Das Pressekit der KEA-BW ist eine kompakte digitale Sammlung der wesentlichen Daten und Fakten rund um Carsharing und Mobilitätsstationen. Außerdem liefert es nützliche Links, Kontakte und Zitate sowie anschauliche Grafiken und Beispieltexte für den Einsatz in sozialen Medien.

Die Text- und Bild-Vorlagen sollen Kolleginnen und Kollegen unterstützen, die sich an die Öffentlichkeit wenden und für Carsharing werben wollen. Alle Inhalte einschließlich der Zitate sind freigegeben und dürfen unter Angabe der Quelle verwendet werden. So fällt es leichter, etwa eine Meldung für eine Website, den Newsletter oder die Presse zu erstellen. Zudem werden zentrale Botschaften verbreitet, die das Teilen von Fahrzeugen anregen und den öffentlichen Blick dafür schärfen.

Link zum Pressekit „Carsharing und Mobilitätsstationen“ der KEA-BW:  

https://www.kea-bw.de/nachhaltige-mobilitaet/wissensportal/uebersicht-carsharing

Ihre Ansprechpartnerinnen bei der KEA-BW:

Tags: Besser WISSEN