Link zur Startseite

Aktuelles

Im Podcast "Verkehrswende. Einfach. Machen.": Parkraum - (zu) viel Platz fürs Rumstehen

Parkende Autos nehmen viel Platz weg – Platz, der uns fehlt für andere, schönere Dinge. Dennoch ist fast jeder Parkplatz, der wegfallen soll, umstritten. Wie man der Herausforderung begegnet, welche Lösungen und Hilfestellungen es im Land gibt, das thematisiert die neue Folge des Podcasts „Verkehrswende. Einfach. Machen.“ der KEA Klimaschutz- und Energieagentur (KEA-BW). Jasdeep Singh, Leiter des Amts für Mobilität bei der Stadt Heidelberg, berichtet, wie die Stadt Gehwegparken einschränken will. Und Fabian Meurer, Parkraum-Experte im Kompetenznetz Klima Mobil bei der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW), zeigt die vielen Hilfsangebote des Landes auf und macht den Kommunen Mut, das Thema anzugehen.

Die Folge "Parkraum - (zu) viel Platz fürs Rumstehen" ist ab sofort auf gängigen Podcast-Plattformen und auf der Webseite der KEA-BW zu hören.

Fabian Meurer berichtet, dass die Umgestaltung des Parkraums am Ende oft sehr positiv wahrgenommen wird: „Veränderungen werden zu Beginn oftmals von kontroversen Diskussionen und emotionalen Argumenten begleitet. Der Blick in die Praxis zeigt, dass die Effekte der Maßnahmen die Widerstände allerdings auflösen können. Hohe Parkgebühren oder Höchstparkdauern können dabei die Parksituation vor Ort verbessern. Und diese Effekte tragen dann dazu bei, dass von der Bevölkerung an die Verwaltung der Wunsch herangetragen wird, dass die Maßnahmen doch auszuweiten sind.“

Zahlreichen Hilfs- und Kommunikationsangebote im Land

Außerdem gibt der Experte von Klima Mobil einen Überblick über die zahlreichen Hilfs- und Kommunikationsangebote im Land. Zum Beispiel berichtet er: „Die Kommunikationsinitiative Platzgewinn fürs Klima beinhaltet verschiedenste Materialien zur Kommunikation von Parkraummanagement-Maßnahmen.“ Diese beinhaltet Schaubilder, einen Leitfaden oder Vorlagen für Pressearbeit und Social Media. Die Materialien stehen auf der Webseite des Teams Klima Mobil kostenfrei zur Verfügung:

Einige neue Angebote hat das Kompetenznetz bereits jetzt oder in Kürze zu bieten. Dazu gehören die Parkraumdialoge. Mit diesen begleitet Klima Mobil die Kommunen in Baden-Württemberg beim Einstieg in eine strategische Parkraumpolitik. Auch beim wichtigen Thema Kommunikation gibt es bald neue Angebote: „Ab Sommer möchten wir Kommunikationsworkshops anbieten, wobei die Anwendung der Bausteine der Kommunikationsinitiative Platzgewinn fürs Klima im Zentrum stehen sollen“, verrät Fabian Meurer.

Projekt freie Gehwege in Heidelberg

Gehwegparken sollte auch in Heidelberg eigentlich die Ausnahme sein. Und es darf den Fußverkehr nicht wesentlich beeinträchtigen. In der Realität sieht das aber oft anders aus. Deshalb hat die Stadt Heidelberg dem ausufernden Gehwegparken den Kampf angesagt. Auf welche Widerstände die Verantwortlichen aus dem Rathaus bei der Umsetzung stoßen und wie die Stadt damit umgeht, erklärt Jasdeep Singh.

In zwei Stufen hat die Stadt das Projekt freie Gehwege gegliedert. „Der erste Teil waren Sofortmaßnahmen, wo wir geschaut haben: Wo gibt es Straßen mit Handlungsbedarf, also dringenden Handlungsbedarf?“, berichtet der Leiter des Amts für Mobilität. Heißt: Wo gibt es Sicherheitsdefizite. Oder Beschwerden von Polizei und Feuerwehr, weil die Hilfsfristen nicht einhalten werden. 300 ordnungswidrige Parkmöglichkeiten in fünf Straßen wurden entfernt. Auch das Carsharing-Angebot wurde ausgeweitet.

Bei der Umsetzung dieser Sofortmaßnahmen hat die Stadt viel Erfahrung gesammelt und viel Öffentlichkeitsarbeit betrieben. In der zweiten Phase soll es nun deutlich schneller gehen. „Wir wollen überlegen: Wo können wir in die Fläche gehen? Wir schauen nicht nur einzelne Straßen an, sondern ganze Blöcke“, berichtet Jasdeep Singh. Wie das genau aussehen soll, ist in der Folge von „Verkehrswende. Einfach. Machen.“ zu hören.

Infos zum Podcast „Verkehrswende. Einfach. Machen.“

Welche Möglichkeiten es in Baden-Württemberg gibt, um die Verkehrswende voranzutreiben und wo gute Beispiele das Gelingen zeigen – das beleuchtet der Podcast „Verkehrswende. Einfach. Machen.“ der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW). Entscheidungsträgerinnen und -trägern aus Verwaltung und Gemeinderäten werden praxisnah bei der Verkehrswende unterstützt.

Der Podcast erläutert die unterschiedlichen Werkzeuge und Hilfsangeboten, die die Nachhaltige Mobilität in Baden-Württemberg voranbringen sollen. Zu jedem Thema ist eine Expertin oder ein Experte eingeladen. Zudem erklärt jeweils die Vertretung eines Vorreitergebiets, wie das Angebot vor Ort umgesetzt wird.

Außerdem unterstützt der Podcast die Kommunen bei der Kommunikation ihrer Verkehrswende-Bemühungen: In jeder Episode gibt es eine Botschaft, die zum Gelingen der Projekte beitragen kann. Hören Sie „Verkehrswende. Einfach. Machen.“ und profitieren Sie von dem Fachwissen der Experten und von den Erfahrungen anderer Kommunen.

Bereits erschienene Folgen von „Verkehrswende. Einfach. Machen.“: