Wärmewende

Das Kompetenzzentrum Wärmewende bereitet den Weg für eine klimaneutrale Wärmeversorgung in Baden-Württemberg. Bis spätestens 2040 sollen alle Gebäude klimaneutral mit Wärme versorgt werden. Das Ziel ist es, im Energiesystem der Zukunft Wärmenetze, dezentrale Erzeugungsanlagen und die Nutzung von Abwärme in einen sinnvollen Einklang zu bringen. Bei diesem Strukturwandel spielt die Kommunale Wärmeplanung eine zentrale Rolle.

Link zur Startseite

Wärmewende

Florian Anders

„Nachhaltige Energieversorgung ist ein großes Zukunfts-Thema. Wenn wir uns für die zügige Transformation von KWK-Anlagen und den Einsatz erneuerbarer Energien für Strom und Wärme in Kommunen und Unternehmen sorgen, ist ein wichtiger Schritt gegangen."

Wärmewende

Holger Hebisch

„Ich setze mich mit meiner ganzen Kraft dafür ein, dass auch nachfolgende Generationen eine gesunde Lebensgrundlage vorfinden können. Wärmewende. Nehm‘ ich. Persönlich!"

Wärmewende

Markus Toepfer

„Die Verknüpfung von Klimaschutz, Wärmeversorgung und Stadtplanung interessiert mich seit über 20 Jahren. Die erheblichen Synergieeffekte aus dieser Verbindung zu heben, treibt mich an."

Wärmewende

Christian Kaiser

„Kommunen sollen im Zuge der kommunalen Wärmeplanung zügig die nächsten Schritte gehen können und die Ergebnisse der Wärmeplanung in konkrete Projekte in ihren Quartieren umsetzen, damit die Wärmewende zügig weitergeht. Dafür setze ich mich ein!"

Wärmewende

Boris Bartenstein

"Viele Unternehmen kühlen ihre Prozessabwärme einfach so in die Umwelt weg. Dabei könnte sie wertvoll sein - um über ein Wärmenetz Wohngebäude zu heizen und Trinkwasser zu erwärmen. Sprechen Sie mich an!"