Die KEA-BW

Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Die globale Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Um die Klimaschutzziele zu erreichen, erfordert es entschlossene Anstrengungen auf allen Ebenen. Zu scheitern könnte in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts zu einer globalen Katastrophe führen - von einem Ausmaß, das wir uns heute noch nicht vorstellen können. Dieses Risiko gilt es mit allen Kräften zu minimieren. Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH will ihren Teil dazu beitragen, dass in Baden-Württemberg die notwendigen Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen umgesetzt werden - und unterstützt deshalb nicht zuletzt den damit verbundenen gesellschaftlichen Wandel.

THEMEN

25 Jahre KEA Klimaschutz- und Energieagentur

25 Jahre Engagement für den Klimaschutz: Bei der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg wird 2019 Jubiläum gefeiert. „Ich bin davon überzeugt, dass Klimaschutz die zentrale Zukunftsfrage ist,“ unterstreicht KEA-BW Geschäftsführer Dr. Volker Kienzlen. „Dafür möglichst viele Mitstreiter zu gewinnen, treibt mich an.“

Weit über 1000 erfolgreiche Projekte haben die aktuell 39 Beschäftigten der KEA-BW bislang umgesetzt. Die KEA-BW steht mit ihren Kompetenzzentren als Ansprechpartner bereit, ob Kommunen und Verwaltungen ein Wärmenetz planen, in neue LED-Straßenbeleuchtungen investieren oder ein systematisches Energiemanagement einführen wollen.

Das Ziel, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, ist noch lange nicht erreicht. Es braucht weitere gemeinsame Anstrengungen. Mit einem Vierteljahrhundert Erfahrung ist die KEA-BW bereit für diese Aufgabe.

Als alles begann

Am 29. März 1994 startete ein kleines, engagiertes Fachteam in Karlsruhe. „Anfangs waren wir zu fünft, und jeder packte überall mit an“, sagt Rüdiger Lohse, der seit der Gründung mit an Bord der KEA-BW ist und heute das Kompetenzzentrum Contracting leitet.

„Ganz wichtig war uns, den Kontakt zu den Kommunen und deren Entscheidern zu etablieren“, erklärt Lohse. Mit Vorträgen in kommunalen Gremien, Fachgesprächen und Weiterbildungsveranstaltungen näherte man sich der Zielgruppe. Ein weiterer Meilenstein war der Ausbau des Dienstleistungsangebots rund um das kommunale Energiemanagement.

Heute ist die Beratung einfacher: Klimaschutz ist im Bewusstsein der Entscheider angekommen und wird dank zahlreicher Förderprogramme weithin praktiziert. Kienzlen und sein Team setzen zudem auf ihre Vorbildfunktion: „Land und Kommunen und jeder Einzelne müssen jetzt und sofort etwas gegen die Klimaerwärmung tun. Jeder kann sowohl im Alltag als auch in seinem Aufgabengebiet einen Beitrag leisten. Ob man Flugreisen einschränkt, Strom spart oder in energetische Sanierung investiert – Mitdenken ist gefragt.“

 

Wer wir sind und was wir tun

Die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH versteht sich als zentrale Anlaufstelle für alle Fragen zum Klimaschutz in Baden-Württemberg. Sie wurde im Jahr 1994 gegründet. Gesellschafter ist seit 2017 zu 100 Prozent das Land Baden-Württemberg.

Als Energieagentur des Landes ist die KEA-BW neutral, unabhängig und dem Klimaschutz verpflichtet. Ihre Kompetenzen decken ein breites Spektrum in den Themenfeldern Energieeinsparung, Energieeffizienz und Erneuerbare Energien ab. Die KEA-BW informiert, motiviert und unterstützt vor allem Kommunen sowohl bei konkreten Projekten als auch in strategischen Fragen. Daneben sind Verbände, Multiplikatoren, Umsetzer und letztlich alle Bürgerinnen und Bürger ihre Zielgruppe. Sie unterstützt und vernetzt Akteure in Politik, Verwaltung, Forschung, Industrie und Gewerbe sowie Sozialeinrichtungen, um den Klimaschutz voranzubringen.

Wie wir arbeiten

Wir handeln aus Überzeugung und in Verantwortung für eine lebenswerte Zukunft. Wir arbeiten nicht gewinnorientiert und sind unabhängig von Interessen privater und öffentlicher Unternehmen. Die KEA-BW finanziert sich überwiegend durch öffentliche Mittel. Wir nehmen am WIN-Charta-Prozess des Landes teil. Bei unserer täglichen Arbeit beachten wir ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeitsaspekte. Sowohl interkollegial als auch mit unseren Partnern und Kunden pflegen wir einen vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang.

Ein Bekenntnis: Die KEA-BW und die WIN-Charta

Die bundesweit einzigartige WIN-Charta des Landes Baden-Württemberg ist ein Nachhaltigkeitsmanagementsystem speziell für kleine und mittlere Unternehmen. Die freiwillige Selbstverpflichtung zielt darauf ab, den Nachhaltigkeitsgedanken in allen Branchen der baden-württembergischen Wirtschaft zu verbreiten und zu verankern.

Mit der Unterzeichnung der WIN-Charta geben wir ein klares Bekenntnis zu ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung ab.

Näheres unter www.win-bw.com

"Die KEA-BW unterstützt das Land seit ihrer Gründung dabei, den Klimaschutz in Baden-Württemberg nachhaltig voranzubringen. Nicht zuletzt durch die Verdienste der KEA-BW nimmt Baden-Württemberg in Sachen Klimaschutz heute bundesweit eine führende Rolle ein.

Dank ihrer langjährigen Erfahrung und Expertise wird die KEA-BW den Kommunen und dem Land auch bei den Herausforderungen der Zukunft in nahezu allen Energie- und Klimaschutzangelegenheiten als fachkundige Beratungsstelle unterstützend zur Seite stehen."

Winfried Kretschmann MdL, Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg

„Die KEA-BW steht für mich für eine nachhaltige Zukunft. Mit ihren fünf Kompetenzzentren bündelt sie genau das Knowhow, das für konkrete Konzepte zum Energiemanagement oder Klimaschutz vor allem auf kommunaler Ebene benötigt wird – ein zentraler Baustein für eine erfolgreiche Energiewende im Südwesten!“

Muhterem Aras MdL, Landtagspräsidentin von Baden-Württemberg

„Die KEA-BW ist einer der wichtigsten Akteure in Sachen Klimaschutz und Energiewende in BW. Für die Kommunen im Land haben ihre kostenlosen Angebote eine sehr hohe Bedeutung.

Wir mobilisieren derzeit alle Kräfte, um unsere Klimaziele 2030 zu erreichen. Die KEA-BW spielt hier bereits heute als Vordenker und Ideengeber eine entscheidende Rolle. Das Umweltministerium wird auch in Zukunft ihre beeindruckenden Kompetenzen nutzen, um den Klimaschutz auf kommunaler Ebene weiter voranzubringen.“ 

Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg

"Die KEA-BW betreibt Klimaschutz im besten Sinne: Global denken – lokal handeln. Mit ihren Beratungsangeboten und Umsetzungsplänen bringt die KEA-BW den Klimaschutz ganz konkret über Projekte vor Ort in den Kommunen voran. Und nur so können wir unsere gesteckten Ziele auch erreichen: Es braucht jede und jeden von uns."

Thomas Strobl MdL, Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration des Landes Baden-Württemberg

"Aktuell an den Schulen, aber auch im Alltag und in naturnahen Arbeitsfeldern ist der Klimawandel Thema – aber auch insgesamt täglich sichtbare Realität. Daher steht die KEA-BW für mich seit 25 Jahren für einen fundierten Bildungs- und Beratungsanspruch in Sachen praktischer Energie- und Klimapolitik.

Als weiterhin wichtige kommende Aufgabe sehe ich die pragmatische und zugleich pädagogisch begleitete Beratung mit Projekten und zahlreichen Bildungsinitiativen."

Dr. Susanne Eisenmann MdL, Ministerin für Kultur, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg

"Wir brauchen mehr effektiven Klimaschutz – und das besser heute als morgen! Viele Unternehmen, Kommunen, Schulen und Privatpersonen nehmen sich dieser Herkulesaufgabe an und wollen wissen, wie sie persönlich beim Klimaschutz aktiv werden können. Dafür ist die professionelle Beratung der KEA-BW so wichtig."

Edith Sitzmann MdL, Ministerin für Finanzen des Landes Baden-Württemberg

"Die KEA-BW steht u.a. für eine erfolgreiche Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen vor Ort.
Gerade der Realisierung von Energieeffizienzmaßnahmen wird dabei auch zukünftig eine zentrale Rolle zukommen, denn die sauberste Energie ist bekanntlich die, die gar nicht erst erzeugt werden muss."

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut MdL, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg

"KEA: Kompetenz, Engagement, Anerkennung.

Weiterhin, wie bisher, findig zu sein im Aufspüren neuer, innovativer Instrumente zur Unterstützung unserer Städte und Gemeinden, um den Status zu behalten, den die KEA-BW sich in 25 Jahren erworben hat: Vorbild für andere zu sein und darauf hinzuwirken, dass wir die Klimaziele bis 2030 erreichen."

Friedlinde Gurr-Hirsch MdL, Staatsekretärin Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz des Landes Baden-Württemberg

„KEA-BW steht für Klimaschutz und Energie in Baden-Württemberg.

KEA-BW berät Kommunen kostenlos bei der Gestaltung von Förderprogrammen und unterstützt sie bei Klimaschutz- und Quartierskonzepten. Durch diese sehr guten Angebote leistet KEA-BW einen wichtigen Beitrag, um die gesetzten Klimaschutzziele bis 2030 zu erreichen.“

Dorothea Wehinger MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

„Die KEA-BW steht für 25 Jahre Dienstleistung erster Güte.

Ressortübergreifend und vorausdenkend leistet sie einen wertvollen Beitrag, um unser Land in Energie- und Klimaschutzfragen zukunftsfähig zu halten.“

Prof. Dr. Wolfgang Reinhart MdL, Landtagsabgeordneter CDU-Fraktion Baden-Württemberg

"Die KEA-BW wirkt dabei als wichtiger Multiplikator und Impulsgeber und gibt ihre Expertise besonders zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeinsparung und rationelle Energieverwendung ab. Bei der Unterstützung der Kommunen kommt den regionalen Energieagenturen, die durch die nachhaltige Arbeit der KEA-BW unterstützt werden, besondere Bedeutung zu.

Ich werde mich sehr gerne auch in Zukunft dafür einsetzen, dass Sie ihr großartiges Engagement zur Umsetzung der Klimaschutzziele des Landes fortsetzen können."

Alexander Schoch MdL, Landtagsabeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

„Die KEA-BW unterstützt die Kommunen dabei, einen konkreten Beitrag zur Energiewende und zum aktiven Klimaschutz vor Ort zu leisten, indem sie das nötige Knowhow für die gezielt CO2-Einsparung vermittelt. Besonders der Einsatz in den Schulen ist wichtig, da hier zum einen das Energiemanagement erheblich verbessert werden kann und zum anderen junge Menschen bereits für das Thema der nachhaltigen Energienutzung sensibilisiert werden.“

Dr. Ute Leidig MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württember

"Ich verbinde die Klimaschutz- und Energieagentur mit kompetenter und konkreter Beratung für Kommunen, Unternehmen und andere Einrichtungen – damit leistet die KEA-BW einen wichtigen Beitrag, um mehr erneuerbare Energien und weniger Verschwendung von Ressourcen zu erreichen, letztlich um Arbeit und Umwelt sozial und ökologisch als Zukunftsperspektive zu entwickeln. Ohne dieses Knowhow wären viele Fortschritte in den vergangenen 25 Jahren nicht möglich gewesen."

Peter Hofelich MdL, Landtagsabgeordneter SPD-Fraktion Baden-Württemberg

„Wenn es die KEA-BW nicht gäbe, müssten wir sie erfinden. Durch ihre qualifizierte Beratungs- und Öffentlichkeitsarbeit hat sie den Klimaschutz in den Kommunen und Kreisen unseres Landes erst salonfähig gemacht. Das Ergebnis sind jährliche CO2-Einsparungen von über 300 000 Tonnen. Gratulation, KEA-BW und weiter so!“

Daniel Renkonen MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

„Die KEA-BW leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz in Baden-Württemberg, indem sie interessierte Bürgerinnen und Bürger genauso wie Kommunen, Verwaltungen und Ministerien in allen Fragen des Klimaschutzes und der Energieeinsparung kompetent berät.

Die KEA-BW legt bei ihrer Beratung für Gemeinden, Städte und Landkreise in Baden-Württemberg viel Wert auf die Erstellung integrierter Klimaschutzkonzepte, die zudem vom Bund durch attraktive Zuschüsse gefördert werden.“

Andreas Kenner MdL, Landtagsabegordneter SPD-Fraktion Baden-Württemberg

"Mit der KEA-BW zeigte das Land schon vor 25 Jahren eine vorbildhafte und einzigartige Initiative in Sachen Klimaschutz. Damit wurde ein wichtiger (Vor-)Denker rund ums Thema erneuerbare Energien geschaffen. Sie stärkt und unterstützt das Engagement und die Klimaschutzaktivitäten der Kommunen und hilft bei der Umsetzung des Klimaschutzpaktes der Landes mit den kommunalen Landesverbänden.

2030 sollten die Klimaschutzziele des Landes gemeinsam mit den Kommunen erreicht sein, mit nachhaltigen Bau-, Sanierungs-, Mobilitäts- und Verkehrskonzepten."

Brigitte Lösch MdL, Landtagsabeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW verbindet Klimaschutz und Energie nicht nur dem Namen nach. Die KEA-BW übersetzt beides vor allem auch ganz konkret in die Praxis – bei uns direkt vor Ort in Landkreisen, Städten und Gemeinden.

Die KEA-BW bietet ein Netzwerk aus Architekten, Ingenieuren und Energieberatern, die auch jedem Mieter und Hausbesitzer helfen, in den eigenen vier Wänden möglichst klimafreundlich zu leben. Denn richtig nachhaltiger Klimaschutz fängt bei uns selber an!"

Andreas Deuschle MdL, Landtagsabgeordneter CDU-Fraktion Baden-Württemberg

"Nachhaltigkeit entsteht aus der Summe einzelner Bausteine. Die KEA-BW ist Fundament für sinnvolle Informationsvermittlung und Unterstützung bei der Erstellung individueller Klimaschutzkonzepte und Berichte für Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Unternehmen, Institutionen und auch für Privatpersonen.

Durch diese Aufgabe der landesweiten Informationsvermittlung leistet sie einen entscheidenden Beitrag zur Sensibilisierung in der Breite unserer Gesellschaft in Baden-Württemberg für einen Klimaschutz bis 2030."

Elke Zimmer MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW steht für Klimaschutz, die Energiewende und eine von wirtschaftlichen Interessen unabhängige Beratung.

Intensivierung der Beratung für Energieeinsparung, Energieeffizienz (Wärmenetze) und die Förderung regenerativer Energien für die Wärmewende im Land."

Gernot Gruber MdL, Landtagsabgeordneter SPD-Fraktion Baden-Württemberg

"In Sachen Klimaschutz und Energiemanagement ist die KEA-BW ein verlässlicher und unverzichtbarer Partner der Kommunen.

Um den Klimaschutz voranzubringen, bedarf es noch erheblicher Anstrengungen – auch auf kommunaler Ebene. Daher ist ein flächendeckendes Klimaschutzkonzept von zentraler Bedeutung."

Bärbl Mielich MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW ist der kompetente Partner und Unterstützer unserer Kommunen bei der Erstellung von Klimaschutz- und Energiekonzepten. Die KEA-BW ist Vordenker im Klimaschutz in Baden-Württemberg."

Tobias Wald MdL, Landtagsabgeordneter CDU-Fraktion Baden-Württemberg

„Auf Landesebene werden wir ein Klimaschutzgesetz verabschieden, das die Ziele aus Paris in alle Bereiche wie Energieerzeugung, Gebäude und Verkehr übersetzt und regelmäßig überprüft, was an Einsparzielen erreicht wurde und was noch fehlt. Für die richtige Beratung der Bürger, Kommunen und Unternehmen im Klimaschutz sorgt unter anderem die KEA-BW mit ihren fünf Kompetenzzentren, seit 25 Jahren."

Barbara Saebel MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

„Die KEA-BW ist ein sehr wichtiger Verbündeter des Landes im Bereich des Klimaschutzes. Sie gibt allen regionalen Energieagenturen ein gutes Beispiel für effiziente Maßnahmen zur Erreichung des Zwei-Grad-Ziels."

Josha Frey MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW ist ein unverzichtbarer Akteur für den Klimaschutz in Baden-Württemberg.

Mit ihrer dezentralen Struktur bietet die KEA-BW ein niederschwelliges Angebot und erreicht damit Privatpersonen, Unternehmen, Schulen und Kommunen – nur so können die Klimaziele bis 2030 umgesetzt werden."

Dr. Bernd Murschel MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW ist Beraterin und Ermöglicherin. Kommunalen Entscheidungsträgerinnen und -trägern fundierte Information zur Verfügung zu stellen und sie bei der Umsetzung zu beraten, wird auch in den nächsten 25 Jahren ihr ganz zentraler Beitrag zum Klimaschutz vor Ort sein.“

Jutta Niemann MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Durch die vielfältigen Klimaschutzprojekte der KEA-BW ist sie zu einer unserer wichtigsten Partnerinnen geworden, um den Klimaschutz und die Energiewende im Südwesten voranzubringen sowie den bereits spürbaren Klimawandel effektiv mitzugestalten.

Insbesondere ihre aktive Unterstützung und Vernetzung von kommunalen Akteurinnen und Akteuren wirkt sich positiv auf die Erreichung der Klimaschutzziele bis 2030 aus. Auch in ihrer Tätigkeit als „Förderlotse“ sowie mit Initialberatungen leistet sie einen wichtigen Beitrag für den Klimaschutz im Land."

Thekla Walker MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW steht für mich für Kompetenz in Sachen Energiewende und Klimaschutz im Ländle.

"Klimaschutz kann nur dann erfolgreich sein, wenn auch die Kommunen ihren Beitrag leisten – die Aufgabe der KEA-BW, den kommunalen Klimaschutz zu stärken, ist daher essentiell."

Jürgen Walter MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

„Die Klimaschutz- und Energieagentur steht für „Think global, act local“. Die Klimakrise bekämpfen wir nur, wenn jede und jeder mithilft.

Die KEA-BW legt den Grundstein für eine Energiewende von unten – damit unser Energiesystem demokratisiert und unabhängiger wird!“

Alex Maier MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"KEA-BW ist für mich eine sehr kompetente und unabhängige Ansprechpartnerin und Beraterin für Kommunen.

Bewusstsein schärfen, dass Klimaschutz in vielen Bereichen der kommunalen Entwicklung Berücksichtigung finden muss."

Jonas Weber MdL, Landtagsabgeordneter SPD-Fraktion Baden-Württemberg

„Die Klimaschutz-und Energieagentur ist für mich eines der wichtigsten Kompetenzzentren und damit ein Leuchtturm für die praktische Umsetzung der Energiewende in Baden-Württemberg. Sie ist für viele Akteure – nicht zuletzt Kommunen, Unternehmen und Verbände – der Lotse hin zu einer qualifizierten, umfassenden und ganzheitlichen Beratung bei Klimaschutzmaßnahmen jeder Art.“

Thomas Poreski MdL, Landtagsabgeordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Fachliche Expertise und praktische Umsetzung: Das bringt die KEA-BW zusammen."

Andrea Lindlohr MdL, Landtagsabgeordnete Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

"Die KEA-BW stellt ein wichtiges Bindeglied in der Vernetzung und Abstimmung der vielen Akteure dar, die sich für den Klimaschutz engagieren, und bietet ein breites Spektrum an Kompetenz und Beratungsangeboten."

Willi Halder MdL, Landtagsageordneter Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg

  • Mitglieder des Aufsichtsrats

    Ministerialdirigent Karl Greißing, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg (Vorsitzender)

    Ministerialdirigentin Sibylle Hepting-Hug, Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

    Ministerialrat Götz-Markus Schäfer, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

    Ministerialrätin Gabriele Maschke, Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg

    Ministerialdirigent Prof. Dr. Claus Eiselstein, Staatsministerium Baden-Württemberg

    Landesforstpräsident Max Reger, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg

    Ministerialrätin Dr. Sibylle Müller, Innenministerium Baden-Württemberg

    Dipl.-Ing. Klaus Saiger, Geschäftsführer der FairNetz GmbH

    Eva Bell, Präsidentin der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg