Kommunaler Klimaschutz

Auf kommunaler Ebene kann Klimaschutz an vielen Punkten ansetzen. Es gilt, lokale Potenziale für Energieeffizienz und erneuerbare Energien zu erkennen, damit konkrete Maßnahmen entwickelt und umgesetzt werden können. Die wesentlichen Handlungsfelder sind vielfältig: Dazu zählen Stadt- und Raumplanung ebenso wie Verkehr und allgemeine Fragen zu einem nachhaltigen Lebensstil. Nachhaltiger Erfolg basiert vor allem auf systematischem Vorgehen: Sowohl die konzeptionelle Arbeit als auch verwaltungsinterne Strukturen, zielgerichtete Öffentlichkeitsarbeit und fortlaufende Erfolgskontrolle sind wertvolle Werkzeuge, mit denen Kommunen den Klimaschutz vorantreiben.

THEMEN

Erklär-Video

In sechs Schritten zum kommunalen Klimaschutz - dieses Video zeigt, wie es gehen kann.

Als Leiter des Kompetenzzentrums Kommunaler Klimaschutz sorge ich dafür, dass die Akteure in den Kommunen möglichst gute und zielgerichtete Unterstützung erhalten. Denn noch immer haben zu viele Kommunen keine systematischen Klimaschutz-Aktivitäten – das wollen wir ändern!

Harald Bieber, Leiter des Bereichs Kommunaler Klimaschutz

Ich stehe den rund 120 baden-württembergischen Städten, Gemeinden und Landkreisen zur Seite, die am European Energy Award teilnehmen. Ich setze mich dafür ein, dass die Angebote unseres Kompetenzzentrums Kommunaler Klimaschutz stetig weiterentwickelt und bekannter werden. Das hohe Engagement und die Motivation der Klimaschutzmitstreiter/innen in den Kommunen treiben mich an.

Claire Mouchard

Mit meiner Arbeit möchte ich erreichen, dass Kommunen proaktiv für den Klimaschutz arbeiten und bei allen Entscheidungen negative Auswirkungen auf das Klima vermeiden.

Thomas Steidle

Verkehr vermeiden, verlagern, verbessern: Ich unterstütze und berate Kommunen rund um die Themen der Verkehrswende. Denn ich will Städte und Gemeinden, die für Menschen statt für Autos sind.

Maria Franke