THEMEN

Auch wenn Vor-Ort-Veranstaltungen noch nicht wieder in gewohntem Umfang möglich sind, bietet die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW) weiter fachliche Information und Austauschmöglichkeiten. Mit dem neuen Format klimaschutz_konkret online bringt sie Klimaschutz wöchentlich auf den Punkt. Die einstündigen Web-Seminare bieten Beiträge mit wechselnden fachlichen Schwerpunkten und in unterschiedlichen Formaten. Den Auftakt machte Geschäftsführer Dr. Volker Kienzlen am 19. Mai 2020.

Breite Mischung

Das kostenlose Live-Angebot „klimaschutz_konkret online“ der KEA-BW gibt in der Regel dienstags von 10:45 bis 11:45 Uhr einen Einblick in aktuelle Themen. Expertinnen und Experten der KEA-BW präsentieren ihr Wissen zu Energieformen der Zukunft, energetischer Sanierung, Mobilitätskonzepten, kommunalem Energiemanagement oder Finanzierungsmöglichkeiten für Sanierungsvorhaben. Sie zeigen Erklärvideos oder erläutern unser Klimaschutz-Wimmelbild mit Tiefgang und vieles mehr.

In den rund 60 Minuten erwartet die Teilnehmenden mal ein kurzer Vortrag, manchmal ein Interview mit einem interessanten Gast-Experten. Dann wieder debattieren zwei Kolleginnen über eine zukunftsweisende Frage. Immer ist genügend Zeit für die anschließende Diskussion.

Fragen zur Organisation

... beantwortet Beate Schade aus der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unter beate.schade@kea-bw.de.

 

Hier können Sie sich anmelden:

  • 14.07.2020: Alles zum kommunalen Klimaschutz auf einem DIN A0-Plakat: Wie geht das?

    Uhrzeit: 10:45 - 11:45

    ''Alles zum kommunalen Klimaschutz auf einem DIN A0-Plakat: Wie geht das?''
    Referenten: Dr.-Ing. Martin Sawillion, Claire Mouchard

    Inhalt:
    Von der Motivation für kommunale Klimaschutzaktivitäten bis zum Energiesystem der Zukunft, von den Rahmenbedingungen bis zu den Handlungsfeldern: Das Infoplakat Kommunaler Klimaschutz bietet strukturiertes Wissen und Informationen. Es kann zum Diskutieren und zum Weiterdenken anregen. Das Plakat gibt es kostenlos, einzelne Elemente wurden animiert.

    Hier melden Sie sich an.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen und die Veranstaltung auf unserer YouTube-Seite anschauen.

  • 21.07.2020: Interview mit Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach zum Karlsruher Klimaschutzkonzept

    Uhrzeit: 10:45 - 11:45

    Das neue Karlsruher Klimaschutzkonzept sieht unter anderem vor, die CO2-Emissionen bis 2030 um 58 Prozent zu senken. Wie lässt sich das umsetzen? Wie stark hängt das Gelingen von der Eigeninitiative von Wirtschaft und Privatleuten ab? Hindern oder fördern Bundesvorgaben die Ziele? Dr. Volker Kienzlen, Geschäftsführer der KEA-BW, spricht mit Karlsruhes Umweltbürgermeisterin Bettina Lisbach.

    Melden Sie sich hier an.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen und die Veranstaltung auf unserer YouTube-Seite anschauen.

  • 15.09.2020: Kommunales Energiemanagement mit Kom.EMS: Werkzeug, Förderung, Coaching

    Uhrzeit: 10:45 - 11:45

    ''Kommunales Energiemanagement mit Kom.EMS: Werkzeug, Förderung, Coaching''
    Referenten: Claus Greiser, Leitung Bereich Energiemanagement und Beate Schade, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

    Inhalt:
    Kommunen als Vorbilder und aktive Gestalter? In Sachen Klimaschutz kommt ihnen diese Rolle zu. Kommunale Liegenschaften sind nicht nur für CO2-Emmissionen verantwortlich, sie verursachen auch erhebliche Kosten im Haushalt. Ein kommunales Energiemanagement (KEM) ist gleichermaßen Klimaschutz wie auch Etat-Vorsorge. Wie lässt sich dies in der kommunalen Praxis realisieren?

    Hier melden Sie sich an.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen und die Veranstaltung auf unserer YouTube-Seite anschauen.

 

Archiv:

  • 19.05.2020: Wege zum Energiesystem der Zukunft

    Referent: Dr. Ing. Volker Kienzlen, Geschäftsführer

    Inhalt:
    Für die Bewältigung der Klimakrise sind ähnlich konsequente Maßnahmen erforderlich wie derzeit in der Corona-Krise. Wie sieht aber das Energiesystem der Zukunft aus? Welche Elemente sind wichtig? Welche Handlungsmöglichkeiten haben Kommunen? Mit diesem Übersichtsvortrag stieg Dr. Volker Kienzlen in unser neues Format ein.

    Hier können Sie den Vortrag als PDF herunterladen. Hier gelangen Sie zur Aufzeichnung des Web-Seminars auf Youtube.

     

  • 16.06.2020: Leichten Schrittes zum Kommunalen Klimaschutz

    Referent: Dr. Martin Sawillion, Leiter Bereich Grundsatzfragen und Förderpogramme

    Inhalt:
    Wie steigen Kommunen systematisch in den Klimaschutz ein? Eine pauschale Antwort gibt es nicht, denn jede Startposition ist anders. Für jeden Schritt steht jedoch der passende Baustein bereit. Ein Erklärvideo zeigte anschaulich, wie der Plan gelingen kann. Sie lernten unseren Quick-Check kennen, das Online-Werkzeug BICO2BW sowie Förderangebote von Bund und Land.

    Hier können Sie den Vortrag herunterladen.

  • 23.06.2020: Mehr Geld für die energetische Sanierung

    Referent: Frank Hettler, Leiter Zukunft Altbau

    Inhalt:

    Seit Anfang 2020 gelten stark verbesserten finanzielle Förderbedingungen für energetische Sanierungen. Eigenheimbesitzer haben alternativ die Möglichkeit, umfangreiche steuerliche Begünstigungen geltend zu machen. Andererseits steigen durch die CO2-Bepreisung ab 2021 die Kosten vor allem für alle die, die nicht sanieren und mit fossilen Energieträgern heizen.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen.

  • 30.06.2020: Mutig voran beim Klimaschutz im Verkehr

    Referenten: Günter Rasch und Maria Franke, Bereich Kommunaler Klimaschutz

    Inhalt:
    Die CO2-Emissionen im trägen Verkehrssektor lassen sich durch mutige, hochwirksame Maßnahmen zeitnah senken. Welche Schritte das sein können, klären Günter Rasch, Projektleiter des Kompetenznetzes Klima Mobil, und Maria Franke bei einem Zwiegespräch. Sie zeigen auch, wie sich Kommunen bei deren Umsetzung unterstützen lassen können.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen.

  • 07.07.2020: Gut vorbereitet in die Kommunale Wärmeplanung

    Referenten: Max Peters, Bereich Wärmenetze und Florian Anders, Leitung Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

    Inhalt:
    Für Große Kreisstädte und Stadtkreise ist sie in Baden-Württemberg demnächst verpflichtend: die Kommunale Wärmeplanung. Kleinere Kommunen, die einen Wärmeplan erstellen, erhalten eine Förderung. Beim heutigen Webinar lernen Sie wesentliche Schritte der Kommunalen Wärmeplanung kennen. Erfahren Sie auch, welchen Mehrwert sie auf dem Weg zur klimagerechten Kommune bietet.

    In Kürze können Sie den Vortrag hier herunterladen.