Ein großes Waldgebiet, das von der Sonne großflächig beschienen wird.

Die KEA-BW

Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg

Die globale Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Um die Klimaschutzziele zu erreichen und die Risiken einer globalen Katastrophe zu minimieren, erfordert es entschlossene Anstrengungen auf allen Ebenen. Die KEA-BW will ihren Teil dazu beitragen, dass in Baden-Württemberg die notwendigen Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen umgesetzt werden.

Link zur Startseite

Historie

25 Jahre KEA Klimaschutz- und Energieagentur

25 Jahre Engagement für den Klimaschutz: Bei der KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg wurde 2019 Jubiläum gefeiert. „Ich bin davon überzeugt, dass Klimaschutz die zentrale Zukunftsfrage ist,“ unterstrich KEA-BW-Geschäftsführer Dr. Volker Kienzlen. „Dafür möglichst viele Mitstreiter zu gewinnen, treibt mich an.“

Weit über 1000 erfolgreiche Projekte hatten die im Jahr 2019 39 Beschäftigten der KEA-BW umgesetzt. Die KEA-BW steht mit ihren Kompetenzzentren als Ansprechpartner bereit, ob Kommunen und Verwaltungen ein Wärmenetz planen, in neue LED-Straßenbeleuchtungen investieren oder ein systematisches Energiemanagement einführen wollen.

Das Ziel, den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf deutlich unter zwei Grad Celsius zu begrenzen, ist noch lange nicht erreicht. Es braucht weitere gemeinsame Anstrengungen. Mit über einem Vierteljahrhundert Erfahrung ist die KEA-BW bereit für diese Aufgabe.

Als alles begann

Am 29. März 1994 startete ein kleines, engagiertes Fachteam in Karlsruhe. „Anfangs waren wir zu fünft, und jeder packte überall mit an“, sagt Rüdiger Lohse, der seit der Gründung mit an Bord der KEA-BW war und das Kompetenzzentrum Contracting leitete.

„Ganz wichtig war uns, den Kontakt zu den Kommunen und deren Entscheidern zu etablieren“, erklärt Lohse. Mit Vorträgen in kommunalen Gremien, Fachgesprächen und Weiterbildungsveranstaltungen näherte man sich der Zielgruppe. Ein weiterer Meilenstein war der Ausbau des Dienstleistungsangebots rund um das kommunale Energiemanagement.

Heute ist die Beratung einfacher: Klimaschutz ist im Bewusstsein der Entscheider angekommen und wird dank zahlreicher Förderprogramme weithin praktiziert. Kienzlen und sein Team setzen zudem auf ihre Vorbildfunktion: „Land und Kommunen und jeder Einzelne müssen jetzt und sofort etwas gegen die Klimaerwärmung tun. Jeder kann sowohl im Alltag als auch in seinem Aufgabengebiet einen Beitrag leisten. Ob man Flugreisen einschränkt, Strom spart oder in energetische Sanierung investiert – Mitdenken ist gefragt.“