WISSENSPORTAL

Kommunikation

THEMEN

Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Bei der Umsetzung von Klimaschutzkonzepten kommt der passenden Ansprache der verschiedenen Zielgruppen eine große Bedeutung zu. Die Öffentlichkeitsarbeit ist daher eines der wichtigsten Handlungsfelder im kommunalen Klimaschutz. Dabei können die verschiedensten Elemente bzw. Kommunikationskanäle wie Tagespresse, Internetseiten, Flyer, Social Media etc. sowie unterschiedliche Veranstaltungsformate wie Aktionstage, Workshops, Vortragsabende usw. eingesetzt werden. Wir haben auf dieser Seite eine Auswahl an Broschüren, Leitfäden und Links zu Websites mit einschlägigen Kampagnen zusammengestellt, die jede Menge Inspiration bieten.

  • Kampagnen
  • Broschüren und Leitfäden

    SK:KK: Klimaschutz wird öffentlich
    Die Förderung von Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen der Kommunalrichtlinie (2013, 48 Seiten) PDF


    dena: Klimaschutz in der Kommune
    Strategien für Ihre Öffentlichkeitsarbeit zu Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz (2011, 42 Seiten) PDF


    oekom-Verlag: Klimasparbuch.
    Das Klimasparbuch wird vom Verlag individuell für die jeweilige Kommune "maßgeschneidert". Leseprobe am Beispiel der Stadt Stuttgart. Mehr Infos


    Service- und Kompetenzzentrum Kommunaler Klimaschutz (SK:KK)
    Akteure im kommunalen Klimaschutz erfolgreich beteiligen - Von den Masterplan-Kommunen lernen (2017, 40 Seiten) PDF


    Umweltministerium/LUBW: Bürgermitwirkung im Klimaschutz
    Beispiele aus Kommunen (2012, 28 Seiten) PDF


    Impuls – Agentur für angewandte Utopien e. V.: Praxisleitfaden Bürgerbeteiligung
    Die Energiewende gemeinsam gestalten (2013, 52 Seiten) PDF


    Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V.: Kooperieren - aber wie?
    Nachhaltigkeit in Kirchen, Religionsgemeinschaften und Kommunen (2015, 64 Seiten) PDF


    Umweltbundesamt (UBA): Leitfaden für die nachhaltige Organisation von Veranstaltungen
    (2015, 60 Seiten) PDF


    Energieagentur NRW: Klimaneutrale Veranstaltungen – ein Ratgeber
    (2014, 16 Seiten) PDF